JETZT BUCHEN !

Pantheon

Das Pantheon ist von allen antiken Monumenten in Rom wohl das besterhaltene und wohl auch eines der eindrucksvollsten: Bis heute hat das Pantheon die größte nicht verstärkte Zementkuppel der Welt.

Das Pantheon wurde 27. v. Chr. unter Markus Aggripa als Tempel für alle Götter erbaut (dem entspricht die Bedeutung des griechischen Namens: pan, „alles“ und theós, „Gott“). Die Kuppel symbolisiert den Himmel, während die Öffnung, das Oculum, für die Sonne steht.

Das Pantheon ist das älteste erhaltene Gebäude Roms und wird seit dem 7. Jahrhundert als christliche Kirche genutzt. Der Kuppelbau trägt auf dem Portiko den Namen seines Erbauers, obwohl Kaiser Hadrian es 125 n.Chr. komplett neu erbauen ließ, nachdem es von einem Feuer zerstört worden war.

Sein Status als Kirche rettete das Pantheon davor wie viele andere Gebäude Roms als „Steinbruch“ für Bauvorhaben der Päpste zu dienen. Jedoch ließ Papst Urban VIII die Bronzedecke des Portikos einschmelzen, um Kanonen für das Engelsburg herstellen zu lassen.

Im 15. Jahrhundert wurde das Pantheon mit Gemälden ausgeschmückt, darunter Anunciazione von Merlozzo da Forlì. Auch wird es seit der Rennaisance als Grab genutzt, so sind hier die Maler Raphael und Annibale Caracci, der Architekt Baldassare Peruzzi und zwei italienische Könige (Vittorio Emanuele II und Umberto I) begraben.

Info:
Adresse: Piazza della Rotonda
Website: http://www.pantheonroma.com/en/home.html

Öffnungszeiten:
Montag-Samstag 9:00-19:30
Sonntag 9:00-18:00